International Inner Wheel | District 88 CLUB NÜRNBERG – ST. LORENZ

Tag der guten Tat - 10. Januar 2018

Weitere Bücherkisten für Übergangsklassen

Die Geschichte von Inner Wheel beginnt in England während des Ersten Weltkriegs, als Frauen von Rotariern die sozialen Aktivitäten ihrer im Krieg weilenden Männer fortführten. Am 10. Januar 1924 gründete Margarette Golding den ersten Inner Wheel Club in Manchester. Der Gründungstag wird seither als 'Tag der guten Tat' mit sozialen Projekten weltweit begangen.

Im August 2016 startete der IWC Nürnberg-St. Lorenz das Buchprojekt für Flüchtlingskinder. In enger Zusammenarbeit mit Schulen und Lehrern wurde bedarfsgerechtes Lesematerial für Schüler, die in so genannten Übergangsklassen untergebracht sind, definiert. Bereits im November 2017 konnten die ersten Bücherkisten übergeben werden.

Am 10. Januar 2018 überreichte der Inner Wheel Club Nürnberg-St. Lorenz anlässlich des 'Tags der guten Tat' weitere Bücherkisten im Gesamtwert von über 5.000 Euro an zehn Schulen mit Übergangsklassen in der Metropolregion Nürnberg. Die Kisten sind prall gefüllt mit Büchern und Spielmaterial, die die Kinder zwischen sechs und 15 Jahren zum  Lesen animieren.      

In den Übergangsklassen sind Schülerinnen und Schüler, die als Quereinsteiger in das bayerische Schulsystem eintreten und nur rudimentäre oder gar keine Deutschkenntnisse haben. Deutsch als Zweisprache ist für sie die Grundlage des Unterrichts.

„Die Lesekompetenz der Schülerinnen und Schüler soll mit unserer Spende weiter gefördert werden“, so die amtierende Präsidentin des IWC Nürnberg-St. Lorenz, Roswitha Bengel, bei der Übergabe.